Klassische Strafverteidigung / Finanzstrafrecht

Wer sich mit dem Gesetz in Konflikt sieht, benötigt professionelle Hilfe. Ich betreue Sie in allen Stadien eines gegen Sie geführten Strafverfahrens, von der Begleitung zur ersten polizeilichen Einvernahme bis zur Verteidigung vor Gericht – wenn notwendig unter Ausnützung des gesamten Instanzenzuges.

Eine effektive Verteidigung beginnt bei der ersten polizeilichen Einvernahme. Diese stellt einen entscheidenden Schritt im Strafverfahren dar.

Tipps für die Praxis

Beachten Sie stets Ihr Entschlagungsrecht und vermeiden Sie es, ohne Anwalt Aussagen zu tätigen.

Gehen Sie auf keinen “Kuhhandel” mit der Polizei ein. Deals werden zwar regelmäßig angeboten, es liegt aber nicht im Kompetenzbereich der Polizei Sie vor der Strafverfolgung zu schützen. Belasten Sie sich in Ihrer Aussage selbst, wird dies zwangsläufig strafrechtliche Konsequenzen haben.

Wichtige Informationen, die Sie bitte bereits beim Erstgespräch geben können sollten:

  • Was wird Ihnen vorgeworfen? (Verbrechen, Vergehen, Finanzdelikt, am besten unter Bekanntgabe des entsprechenden Paragraphs).
  • Kam es bereits zu einer Aussage vor der Polizei oder bei Gericht?
    Wenn ja, bitte Protokoll – falls vorhanden – mitnehmen.
  • Wurden polizeiliche Maßnahmen (Hausdurchsuchung, Beschlagnahme etc.) durchgeführt?
  • Gibt es Vorstrafen? Wenn ja, welche?
  • Bei Finanzstrafdelikten: Haben Sie schon eine Selbstanzeige erstattet?